Für wen ist KommmiT?

Das Projekt KommmiT richtet sich an Interessierte jeden Alters und an alle Menschen, die aktiv am Projekt teilhaben möchten. KommmiT ist somit ein Angebot für alle.

 

Hauptzielgruppe sind Seniorinnen und Senioren, die ihr Kommunikations- und Unterstützungsnetzwerk ausbauen möchten und bislang keinen Zugang zu Technik und Medien haben. Denn insbesondere ältere Menschen können von Technik- und Medienkompetenz in hohem Maße profitieren: Beispielsweise können auf diesem Wege Menschen, die allein leben und ein kleines soziales Netzwerk haben, auch von zu Hause aus Kontakte knüpfen und pflegen: Unabhängig von möglichen Barrieren, wie beispielsweise Einschränkungen in der Mobilität oder Pflegebedürftigkeit, wird so soziale und digitale Teilhabe realisiert. Auch ältere Menschen mit türkischem Migrationshintergrund werden innerhalb des Projektes gezielt angesprochen. Kulturspezifische Angebote und Dienstleistungen werden in das Servicenetz integriert, Sprachbarrieren über die Technik abgebaut. So sollen beispielsweise Texte im Bedarfsfall automatisch vorgelesen oder ins Türkische übersetzt werden.

 

Eine weitere wichtige Zielgruppe stellen bürgerschaftlich Engagierte dar. Menschen jeden Alters, insbesondere aber auch technikaffine Seniorinnen und Senioren, die sich ehrenamtlich engagieren wollen, können sich innerhalb des Projektes als „Alltags- und Technikassistenten“ einbringen. Durch gezielte Schulungen werden diese engagierten Bürger entsprechend qualifiziert, um technikunerfahrenen Seniorinnen und Senioren bei der Tablet- und App-Nutzung begleitend zur Seite zu stehen. 

 

KommmiT bietet darüber hinaus Dienstleistern, Vereinen, Gemeinden etc. die Möglichkeit, den Zugang zu ihren Angebote und Dienstleistungen zu erweitern. Die bestehenden Beratungs-, Unterstützungs- und Serviceangebote werden gebündelt und in das KommmiT-Servicenetz eingebunden.